Kooperationsprojekt von vier ILEn

Streuobstwiesenfilm

Mit diesem Projekt haben sich die vier oberfränkischen Initiativen der Integrierten Ländlichen Entwicklung Frankenpfalz im Fichtelgebirge, Rund um die Neubürg – Fränkische Schweiz, Fränkische Schweiz AKTIV und Wirtschaftsband A9 Fränkische Schweiz zusammen geschlossen, um einen Film über die Streuobstwiesen in der Region zu produzieren.

Trailer

Streuobstwiesen gehören zu den artenreichsten Biotopen unserer Kulturlandschaft, aber leider auch zu den am stärksten bedrohten. Sie liefern die Grundlage für regionale Produkte sowie den Erhalt alter Obstsorten, prägen das Landschaftsbild und beflügeln damit auch die touristische Attraktivität der Region. Streuobstwiesen bedürfen der Pflege, damit sie erhalten bleiben – warum das wichtig ist, führt nun der Film vor Augen.

Als Kooperationsprojekt der vier ILE-Regionen „Frankenpfalz im Fichtelgebirge“, „Rund um die Neubürg – Fränkische Schweiz“, „Fränkische Schweiz AKTIV“ und „Wirtschaftsband A9 Fränkische Schweiz“ sowie mit finanzieller Unterstützung durch das Amt für Ländliche Entwicklung wurde ein Film über die Streuobstwiesen rund um die Fränkische Schweiz erstellt. Für die Produktion wurde Christian König mit seiner Agentur Wetter-Klima-Umwelt (Ebermannstadt) beauftragt. Zusammen mit Daniel Hornstein von der Streuobstallianz Bayreuth sowie den zahlreichen Akteuren und Verantwortlichen aus den ILE-Regionen wurde dafür gesorgt, dass die Besonderheiten rund um das Thema Streuobst professionell in Szene gesetzt werden.  

Der Film zeigt typische Pflege- und Erhaltungsmaßnahmen, die durch Schafbeweidung oder maschinelle Bearbeitung durchgeführt werden. Ein weiteres Thema waren die umfangreichen Beratungs- und Betreuungsangebote des Landschaftspflegeverbandes Weidenberg und Umgebung sowie die regionalen Apfel-Grips-Produkte, die zum Beispiel im Dorfladen Emtmannsberg verkauft werden. Das Thema Streuobst wird in dem Film aus verschiedensten Perspektiven beleuchtet. Hierzu gehört zunehmend auch die „Solidarische Landwirtschaft“, die durch den Freigärtner Florian Blank aus Heinersreuth vorgestellt wird. Toni Herzing aus Büchenbach erläutert die zentrale Bedeutung der Imkerei für die Bestäubung der Streuobstwiesen und die Obstwiese Schmitt aus Oberehrenbach gibt dem Zuschauer einen Einblick in Ihr Familienunternehmen.