WANDERPARADIES
Zu Fuß durch die Region

Wanderparadies

Für all jene, die unsere Region zu Fuß erkunden wollen, haben wir im Jahr 2001 die Wanderkarten-Sammelmappe „Wanderparadies Rund um die Neubürg“ ins Leben gerufen. Die Sammelmappe enthält elf Rundwege. Die als Themenwege angelegten Rundwege weisen auf die Besonderheiten der Region hin und führen entlang der idyllischen Flussufer, unberührten Wälder, romantischen Täler, historischen Burgen und Schlösser, urigen Mühlen und Kirchen sowie landschaftlicher und architektonischer Highlights „Rund um die Neubürg“. Auf praktischen Einzelfaltkarten sind die Wegeverläufe der einzelnen Touren ausführlich mit Streckenlänge, Sehenswürdigkeiten, Einkehrmöglichkeiten und weiteren Informationen beschrieben.

Bestehende Fernwanderwege, wie zum Beispiel der Markgrafenweg, vernetzen die einzelnen Rundwege in der gesamten Region miteinander. Am Wanderparadies beteiligt sind die Wegewarte des Fränkische Schweiz Vereins (FSV) und der örtlichen Fremdenverkehrs- und Wandervereine, die die Themenwege nicht nur ausgearbeitet haben, sondern auch markierten und seither pflegen. Die Sammelmappen sind bei den Mitgliedsgemeinden, den Touristinformationen oder über unser Bestellformular verfügbar.

Übersicht der Touren:

Übersichtskarte: „Wanderparadies Rund um die Neubürg“
Lochautalweg: „Natur pur im Lochautal“
Salamandertalweg: „Markgräfliche Gartenkunst und wilde Sandsteinschlucht“
Brauereienweg: „Weltrekord und Biergenuss“
Burgenweg: „Auf den Spuren der Ritter im unteren Wiesent- und Ailsbachtal“
Burgenweg: „Burgen, Schlösser und Ruinen im oberen Wiesenttal“
„Natur und Kultur rund um Heinersreuth“
Postreiterweg: „Auf den Spuren des letzten Postreiters“
Mühlenweg: „Von Mühle zu Mühle im östlichen Hummelgau“
Mühlenweg: „Von Mühle zu Mühle im Aufseß- und Wiesenttal“
„Eine Reise in die Erdgeschichte – Teufelsloch und Aftergraben“
Neubürgweg: „Vom Barockgarten über die Neubürg zum Kreislehrgarten und zurück

Die Wege finden Sie in Kürze auch in unserem Tourenportal.

(© Fotos: Verein Rund um die Neubürg)