KINDERERLEBNISWEG
Entdecken Sie den Zauberwald

Kindererlebnisweg

Liebe Kinder, macht euch wie Jakob, der Schäfer, auf die abenteuerliche Suche nach der schönen Bachprinzessin. Doch Obacht! Der Weg führt durch den verwunschenen Zauberwald, in dem ihr schwierige Prüfungen bestehen müsst! Aber keine Sorge, während des Weges steht euch ein geheimnisvolles Helferlein zur Seite und wird euch stets beschützen.

Auf dem Kindererlebnisweg im Zauberwald bei Mengersdorf (Gemeinde Mistelgau) können Kinder an zehn Stationen ein Märchen nachspielen und knifflige Prüfungen bestehen. Als Grundlage wurde das Märchen „Wer findet den Schatz der Bachprinzessin?“ von der Hollfelder Künstlerin Hilde Zielinski ausgearbeitet, das auf heimischen Sagen basiert. Es entstanden zehn Spielstationen, zu denen die Künstlerin stimmungsvolle Märchenbilder gemalt hat. Die Geschichte ist auf den Tafeln entlang des Weges zu lesen.

Der etwa 1 km lange Weg ist mit dem Kinderwagen und auch für ältere Personen leicht begehbar. Unterwegs befinden sich zudem Sitzbänke. Der Weg beginnt beim Parkplatz am Gutshof Mengersdorf und endet auch dort.

Als Pilotprojekt in ganz Oberfranken ist der Kindererlebnisweg hervorragend in das Gesamtkonzept „Kinderfreundlicher Landkreis Bayreuth“ eingebunden, insbesondere in Verbindung mit der angrenzenden Familientherme Therme Obernsees.

In direkter Nähe zum Kindererlebnisweg befindet sich der Gutshof Mengersdorf, der zum Einkehren lädt.

 

Adresse: Mengersdorf 26, 95490 Mistelgau (Beginn des Weges bei Mengersdorf 34)
Länge: ca. 1 km auf Waldwegen, voll ausgeschildert
Dauer: ca. 45 Minuten

Der Kindererlebnisweg ist ganzjährig geöffnet und der Eintritt ist kostenlos. Bitte beachten Sie, dass es nach Regenfällen stellenweise matschig sein kann.

Weitere Informationen: Flyer Kindererlebnisweg im Zauberwald


Leider werden unsere Wander-, Themen und Radwege immer wieder mutwillig beschädigt. Manchmal ist es auch die Witterung und die ungezähmte Natur, die dazu führt, dass die Wege nicht in dem Zustand sind, in dem Sie sein sollten. Wir freuen uns, wenn Sie uns über Schäden und sonstige Mängel am Weg informieren, sodass wir diese beheben können!

(© Fotos: Verein Rund um die Neubürg)