Entdecken Sie die
STADT HOLLFELD

Stadt Hollfeld

Dort, wo die Wiesent noch ganz jung und springlebendig ist, inmitten einer herrlichen Naturlandschaft, liegt Hollfeld. Ein staatlich anerkannter Erholungsort, der viel Gastlichkeit und durch seine 1000-jährige Geschichte viel mittelalterliches Flair besitzt. Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen der Marienplatz, St. Gangolf mit seinem weithin sichtbaren Wehrturm, das „Alte Rathaus“, das Wittauerhaus, die Stadtpfarrkirche „Mariä Himmelfahrt“ mit ihrer kostbaren Rokokoausstattung und den Figuren der Bistumspatrone am Portal sowie das Bartholomäusspital in der unteren Stadt. In den Gemeindeteilen befinden sich die Schlösser Freienfels und Wiesentfels.

 

Wissenswertes:

Fläche: 80,66 km²

Einwohner: 5.141

Bevölkerungsdichte: 64 EW/km²

Höhe: 403 m ü. NN

Ortsteile: Drosendorf, Fernreuth, Freienfels, Gottelhof, Hainbach, Höfen, Hollfeld, Kainach, Krögelstein, Loch, Moggendorf, Neidenstein, Pilgerndorf, Schönfeld, Stechendorf, Tiefenlesau, Treppendorf, Utzbürg, Weiher, Welkendorf, Wiesentfels, Wohnsdorf

Sehenswürdigkeiten finden Sie hier.

 

Drei Fragen an die Bürgermeisterin Karin Barwisch:

1. Was macht für Sie die Region aus?

Das sind vor allen Dingen die Menschen, die hier leben, mit ihrer Heimatverbundenheit und ihrer Liebe zur Natur und zum „Fränkischen Genuss“! Unsere Region ist vielfältig und hat einiges zu bieten und das nicht nur in touristischer Hinsicht! Hier bei uns lebt es sich einfach gut.

2. Warum ist Ihre Stadt Mitglied im Verein?

Der Stadt Hollfeld liegt die interkommunale Zusammenarbeit sehr am Herzen. Wir müssen uns als starke Gemeinschaft den immer neuen und großen Herausforderungen der Zeit stellen! Im europäischen Raum gehen wir als einzelne kleine Kommune unter, aber miteinander werden wir Projekte und gesetzte Ziele durchsetzen und erreichen können.
Das schaffen wir aber nur gemeinsam mit unsererem Verein für Regionalentwicklung an der Seite.

3. Was sind aus Ihrer Sicht die wichtigsten Ziele für die Zukunft?

Es wird immer wichtiger, dass wir Mitgliedsgemeinden noch enger und intensiver zusammenarbeiten, da die Herausforderungen und Vorschriften für uns kleine ländlich geprägte Gemeinden immer größer und kostenintensiver werden. Ein Beispiel werden die Gesetzesänderungen bzgl. „Klärschlamm“ werden, hier könnte der Verein für Regionalentwicklung gemeinsam mit den Mitgliedsgemeinden neue Lösungsvorschläge und -wege erarbeiten!

 

Kontakt:
Marienplatz 18
96142 Hollfeld
Telefon: 09274-9800
Telefax: 09274-98024

E-Mail: stadt@hollfeld.de
Homepage: www.hollfeld.de

(© Fotos: Bernd Lippert, Gerhard Leikam)